Dieses Gefühl, wenn du eine knifflige

Sequenz beendet hast und dein Hund

dich ansieht: "cool, war das alles ?"



Alles, was Hunde tun, tun sie aus einem Grund

Wir wissen vielleicht nicht was dieser Grund ist

Wir müssen lernen ihre Handlung aus ihrer Sicht

zu sehen, nicht nur aus Sicht eines Menschen


Die Augen Deines Hundes zu betrachten ist wie

in die Zukunft zu sehen; Hunde werden immer

dorthin geleitet wo sie gerade hinschauen, Du

solltest beim Training auf den Blickkontakt zu

Deinem Hund achten

 

 

 

 

 

Im Training geht es um Belohnungen und um

Hunde, die im Moment leben. Um einen Hund

neues beizubringen, mußt Du ihn belohnen,

wenn er etwas tut, was Du willst.

Je weniger Wiederholungen wir machen müssen

desto schneller kann der Hund und sein Halter in

ihrem Training fortschreiten,desto leichter fällt es

dem Hund



Die Dinge, die Welpen lernen, wenn sie klein sind,

sind die Dinge, die sie später lieben werden - es ist

also wichtig, mit dem "Vertrauenstraining"  zu

beginnen sobald man seinen Welpen bekommt

 

Die Hunde sind die Stars des Sports und sie sollten

sich beim Training wie in einem Vergnügungspark

fühlen

 

Hat Dein Hund auch ein tolles Ziel

Für manche Hunde ist, statt Spieli, Futter

eine bessere Belohnung um ihnen dabei zu

helfen sich auf die Handhabung zu konzentrieren.

                                    Ich hab Dich falsch geführt, sorry

  • 1

Gemäß Mitteilung des Veterinäramtes des

Landkreises Marburg-Biedenkopf vom 18.05.2021

von der Erlaubnispflicht nach § 11 TierSchG ausgenommen